Willkommen in unserem Gästebuch!

Ihr Moderator ist Schule Haus Widey




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 5815 | Aktuell: 129 - 125Neuer Eintrag
 
129


Name:
Jessica Fuchs (jessica-f-98@web.de)
Datum:Mi 06 Jul 2016 13:21:27 CEST
Betreff:Danke für die schöne Zeit!
 

Vielen Dank an alle Lehrer und Lehrerinnen und an Herrn Lücken!

Das ihr so viel Geduld mit uns hattet und dass ihr immer für uns da gewesen seid.

Und noch ein Dank an Herrn Steinmeier und Frau Föller!
Ihr wart sehr nette, gute Klassenlehrer. Viel Glück mit ihrer neuen Klasse :)



 
 
128


Name:
Josef Oligmüller (kinderhausduerpern@t-online.de)
Datum:Mi 27 Apr 2016 14:49:50 CEST
Betreff:Nur mal so
 

Unser Kinderhaus besteht seit 2003. In diesen Jahren haben wir das Glück gehabt, dass mehrere Kinder die Schule Haus Widey besuchen konnten, weil auf anderen Schulen kein Fortkommen in Sicht war. An dieser Stelle möchte ich mich für die kompetente Arbeit, für den menschlichen Umgang und die Erfolge bedanken, die Ihre Schule mit ihrem Einsatz erreicht hat. Obwohl ich schon einige Schulen kennen lernen durfte, ist mir keine so in Erinnerung geblieben. Einige der Jugendlichen, die bei uns wohnten, hätten auf anderen Schulen nicht angenähert die Erfolge erzielt.
Also nochmals von hier aus Besten Dank" und alles Gute für die weitere Zukunft.

MfG

Josef Oligmüller (Kinderhaus Dürpern)

 
 
127


Name:
Cristina Eusébio (criseus@hotmail.com)
Datum:So 22 Nov 2015 20:06:17 CET
Betreff:Go to school, be a fool!
 

The Portuguese team wants to thank all teachers, students and staff from Widey school for the welcoming way you have received us all. We are tired but had lots of fun 😊. We are already missing you all.
Cristina Eusébio
Raul Silva
Américo Jones

 
 
126


Name:
Helene Schartner (shelene@mail.uni-pb.de)
Datum:Mo 12 Okt 2015 09:24:56 CEST
Betreff:Schule Haus Widey - mehr als nur eine Schule...
 

In einem zeitlichen Rahmen von vier Wochen hatte ich die Möglichkeit, das Schulleben in Widey kennenzulernen. Es ist mir besonders in den ersten Tagen aufgefallen, dass eine sehr positive Einstellung das Schulklima fördert und vor allem wie beeindruckend die Lehrerinnen und Lehrer mit den Schülerinnen und Schülern dort umgegangen sind. Ruhig, hilfsbereit, fürsorglich und herzlich wird jeder Einzelne aufgenommen und behandelt. Schule Haus Widey ist für mich ein Ort, an dem man nicht nur förderlich lernen kann, sondern an dem man sich wohlfühlen kann und wo man angenommen wird, so wie man ist. Ich bin aus den vier Wochen mit einem sehr positiven Gefühl herausgegangen und ich war vor allem begeistert, dass Schule auch Spaß und Freude bedeuten kann. Danke für die Erfahrungen, die ich bei euch sammeln konnte. Es hat mich zusätzlich bestärkt, weiterhin mein Ziel zu verfolgen.

 
 
125


Name:
Melanie (koehler2001@aol.com)
Datum:Di 16 Jun 2015 16:26:23 CEST
Betreff:Wo sind die Jahre hin?
 

Lang, lang ist es her, dass ich mein erstes Zeugnis von Euch bekam auf dem folgender Satz stand (keine Noten, denn dafür war ich zu selten da): Wenn Melanie anwesend war, waren ihre Leistungen sehr gut....ja wenn....
Und trotzdem, trotz aller Schwierigkeiten, Ausraster, Auseinandersetzungen, Fehlstunden etc. haben wir es gemeinsam geschafft: Im Sommer 1996 hab ich voller Stolz mein Abschlusszeugnis Klasse 10B entgegengenommen und hatte sogar einen ganz passablem Notendurchschnitt (2,0 oder 2,5 ich bin nicht ganz sicher).
Und wenn ich heute zurückdenke, dann schwelge ich ein bissel: Von einer Klassenfahrt zu dritt (1 Schüler und 2 Lehrer...hat auch nicht jeder), Fahrradtouren mit Grillen, Gematsche mit Ton, Musikunterricht mit ganz viel Gesang und Spaß, Erdbeerpflücken auf dem Feld und und und....
Ja, es gab auch Stress, ja, es war nicht immer alles toll, aber insgesamt war es eine gute Zeit.
Tja und manchmal ist das Leben schon verrückt: Heute versuche ich bei meiner Arbeit (Zurück zu den Wurzeln: Ich arbeite jetzt in der Jugendhilfe, in der Verwaltung) "meinen" Jungs zu vermitteln, dass Schule wichtig ist und dass man bei Problemen das Gespräch suchen sollte und nicht einfach weglaufen.
Es hat sich viel verändert bei Euch, aber eins ist geblieben: Ihr seid für Eure Schüler da und versucht jedem einen guten Start in das Leben zu ermöglichen.
Ok, viel geredet, von Höckschen auf Stökchen: Ich sag nur noch einen Satz: Danke für die schöne Zeit. Weiter so!!!!!!

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite